ARZTGESPRÄCHE

Viele Barrieren sind denkbar, die ein gutes Arzt-Patienten-Verhältnis erschweren können. Beide Seiten sind jedoch aufeinander angewiesen und können von einem guten Gesprächsklima nur profitieren. Bei der Krebsbehandlung sollten sich beide als enge Verbündete sehen und sich dementsprechend begegnen können.

Anstatt sich passiv zu verhalten oder womöglich als Behandlungsobjekt zu empfinden, kann man als Patient aktiv an seiner Therapie mitwirken und seine Krankheit so besser verarbeiten. Von Ihnen erhält Ihr Arzt in den Gesprächen wichtige Informationen, mit denen er die Behandlung individuell abstimmen und den Therapieerfolg für Sie optimieren kann. Notieren Sie sich Ihre Fragen an den Arzt schon vor dem Termin, damit wirklich jeder Punkt, der Sie beschäftigt, angesprochen werden kann.

Mit unserem Angebot "Patientenakte" können Sie den Krankheits- und Behandlungsverlauf selbst dokumentieren und so Ärzten, die Sie z.B. um eine weitere Meinung fragen, wichtige Informationen über die Darmkrebsgeschichte zur Verfügung stellen.