EINKOMMEN

"Meine Familie war einen bestimmten Lebensstandard gewöhnt, den ich jetzt vielleicht nicht mehr aufrechterhalten kann."

Prinzipiell ist eine schwere Krankheit meistens auch mit finanziellen Einschränkungen verbunden, sofern andere Familienmitglieder nicht entsprechend für einen Ausgleich sorgen können. Schätzungen zufolge wird etwa ein Drittel des Verdienstes des Hauptverdieners für die Unkosten einer Krebserkrankung benötigt.

Vielleicht können Sie tatsächlich nicht mehr wie bisher der Hauptverdiener sein. Das sollte Sie nicht beunruhigen, Sie sollten es anerkennen, dass Ihr Körper Ihnen Grenzen setzt, die nicht nur Sie, sondern auch Ihre Familie einschränken. Besprechen Sie gemeinsam, ob und wie der Lebensstandard beibehalten werden kann.