WER REGELT DEN HAUSHALT?

"Ich soll in eine Rehaklinik und weiß nicht, ob mein Mann und meine Kinder ohne mich zurechtkommen."

Diese Sorgen machen sich viele Frauen. Sie trauen es Ihrer Familie nicht zu, vorübergehend ihr Leben selbst zu regeln und sich Unterstützung zu holen, wo es nötig ist (wenn Ihr Mann beispielsweise selbst krank ist oder Ihre Kinder noch sehr klein sind und nicht alleine gelassen werden können).

Besprechen Sie mit Ihrer Familie möglichst konkret und pragmatisch, wie die anfallenden Aufgaben zu Hause für die Zeit der Reha bewältigt werden sollen. Nur wenn Ihre Ängste um Ihre Familie in den Hintergrund rücken, kann die Rehamaßnahme für Sie eine Chance zur Gesundung sein. Sie sollten jetzt vor allem an sich denken und die Arbeit umverteilen. Jeder in der Familie profitiert davon, wenn Sie auf Dauer wieder gesund und voll einsatzfähig sein können. Deshalb sollten alle auch ihr möglichstes dafür tun und Sie hundertprozentig unterstützen. Fordern Sie dieses Recht, wenn nötig, ein.