Darmkrebs in der Familie? Sprich drüber!

Das ist das Motto von FARKOR, dem neuen bayernweiten Modellprojekt. Die Studie macht auf das familiäre Darmkrebsrisiko aufmerksam und möchte, dass Darmkrebs in der Familie zum Gesprächsthema wird. Besteht ein familiäres Darmkrebsrisiko können die Betroffenen eine Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen. Damit bietet das Projekt allen Versicherten in Bayern, die zwischen 25 und 49 Jahre alt sind, Möglichkeiten der Darmkrebs-Vorsorge, wie sie bisher in der gesetzlichen Vorsorge nicht vorgesehen sind. Dieses Angebot ist bundesweit einzigartig!

Poster FARKOR

Sie wohnen in Bayern?

Dann nutzen Sie die Möglichkeit der Darmkrebsvorsorge mit FARKOR und informieren Sie sich hier über die teilnehmenden Ärzte: www.darmkrebs-in-der-familie.de

 

Sie wohnen nicht in Bayern?

Auch, wenn Sie nicht am Projekt FARKOR teilnehmen können, sprechen Sie trotzdem mit Ihren Familienmitgliedern über Darmkrebs Erkrankungen in Ihrer Familie und erfahren Sie, ob Sie von einem familiären Darmkrebs Risiko betroffen sind. Hilfestellung dafür bietet Ihnen auch der Schnell-Check Darmkrebs. Sollten Sie ein erhöhtes Risiko für Darmkrebs haben, empfehlen wir Ihnen ein Gespräch mit Ihrem Arzt.