INS REINE KOMMEN

"Mein Partner hat nicht mehr lange zu leben. Ich möchte gerne mit ihm ins Reine kommen und unsere Beziehung klären. Ich wage aber nicht, ihn damit zusätzlich zu belasten."

Anscheinend gibt es in Ihrer Beziehung Dinge, die Ihnen keine Ruhe geben. Sie sind unsicher, ob beide von einer Klärung profitieren oder ob wieder alte Wunden aufgerissen werden. Um Ihr Leben nach dem Tod des Partners in den Griff zu bekommen, wird es für Sie wichtig sein, richtig Abschied zu nehmen und Ihre Probleme auch vorher schon zu bearbeiten.

Zuerst sollten Sie angesichts des Sterbens versuchen, bisher wichtig erscheinende Belange neu zu bewerten. Manchmal macht erst der anstehende Tod deutlich, was im Leben wirklich von Bedeutung ist. Natürlich gibt es auch jetzt noch Partnerschaftsprobleme und Verletzungen, die sich selbst in dieser Situation nicht einfach beiseite schieben lassen. Ihre Zweifel könnten allerdings ein wichtiges Zeichen sein, dass Sie noch einmal zwischen dem Klärungswunsch und dem Wunsch nach Fürsorge in der Sterbebegleitung abwägen sollten.