Eine Darmkrebserkrankung mitMetastasen bedeutet immer ein fortgeschrittenes Stadium und ist damit schwerer zu behandeln als eine nicht-metastasierte Erkrankung. Abhängig vom Ausmaß der Metastasierung besteht jedoch auch hier eine gewisse Heilungschance.

Geben Sie sich also nicht gleich auf, wenn bei Ihnen Metastasen festgestellt werden. Es gibt mit erfahrenen Ärzten und modernen Methoden durchaus Chancen auf Heilung und Verlängerung der Lebenszeit. Erkundigen Sie sich auch immer nach Zentren, die über Erfahrung bei der Behandlung von Metastasen verfügen.

Leber- und Lungenmetastasen lassen sich in vielen Fällen operativ entfernen. Bei 20 Prozent der Patienten treten anschließend über einen längeren Zeitraum keine Metastasen mehr auf. Entscheidend ist dabei auch, ob der Darmtumor zuvor gut und erfolgreich operiert worden ist. Wenn sich nur wenige Fernmetastasen in der Leber befinden, ist die Prognose nicht schlecht.

Ist eine Operation der Metastasen nicht möglich, so kann eine Chemotherapie Symptome lindern, die Lebensqualität verbessern und das Leben verlängern (man spricht hierbei von einer so genannten palliativen Chemotherapie).